Fettblocker

Während manche essen können, was sie wollen und kein Gramm zunehmen, legen andere sofort an Gewicht zu und schaffen es nicht, abzunehmen. Dies kann zum einen an der Ernährung, zum anderen aber auch an der Zusammensetzung der Darmmikrobiota liegen. Daher gibt es Fettblocker, die effektiv beim Abnehmen helfen können. Was sich genau dahinter verbirgt, wie sie funktionieren und eingenommen werden, wird nachfolgend erläutert.

Was sind Fettblocker?

Fettblocker sind verschiedene Mittel wie Tabletten oder Kapseln, die die Gewichtsreduzierung gezielt unterstützen sollen. Das Gute ist: Sie verändern nichts am Appetit. Er bleibt gleich oder kann sogar zunehmen. Sie nutzen unterschiedliche Wirkstoffe, um den Organismus am Einbau der durch die Nahrung aufgenommenen Fette zu hindern. Es wird also eine zusätzliche Fettaufnahme vermieden, was bei der Ernährungsumstellung effektiv helfen kann. Die Fette werden unverdaut wieder aus dem Körper geleitet. Dies ist sehr wichtig, wenn das Körpergewicht verringert werden soll, denn die Fette lagern sich sonst im Körper ein, sodass sich das Gewicht erhöht. Fettblocker ermöglichen somit eine deutlich fettärmere Ernährung, da sie dem Körper einen großen Teil der aufgenommenen Fette vorenthalten.

Wie wirken Fettblocker?

Anders als Appetitzügler wirken die Blocker im Magen-Darm-Trakt und nicht im Gehirn. Hier hemmen sie die Lipase. Das Enzym spaltet normalerweise die aufgenommenen Fette in kleine Bestandteile. Doch die Aufspaltung der Fette ist dank der Fettblocker bzw. der Hemmung des Enzyms nicht mehr möglich. Fette können vom Körper lediglich in aufgespaltener Form resorbiert werden, sodass die Blocker die Aufnahme- und Resorptionsrate der durch die Nahrung zugeführten Fette um rund 35% verringern können. Es wird also kein unerwünschtes überschüssiges Fett aufgenommen, sondern lediglich die nützlichen Vitamine werden genutzt. Der Körper erhält somit immer noch die wichtigen Nährstoffe, die er benötigt, ohne dass überschüssiges Fett gespeichert wird. Die Fettblocker helfen bei gleicher Ernährung dabei, dem Körper weniger Kalorien zuzuführen. Die Wirkung konnte in verschiedenen Studien belegt werden. Dennoch sollte nicht zu viel Fett aufgenommen, sondern stattdessen auf eine fettarme Ernährung geachtet werden. Die Blocker können mit anderen Mitteln, die das Abnehmen fördern, gemeinsam eingenommen werden, beispielsweise mit Kohlenhydratblockern. Dadurch kann der Abnehmeffekt verstärkt werden.

Einnahmeempfehlung der Fettblocker

Damit sie ihre Wirkung voll entfalten können, sollten die meisten Präparate vor dem Essen mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden. Die genaue Einnahmeempfehlung kann der Packungsbeilage entnommen werden, denn manche Präparate werden erst nach dem Essen zu sich genommen. Fettblocker können lediglich einen bestimmten Anteil der Fettresorption hemmen. Wenn weiterhin zu viele Fette aufgenommen werden, werden die Blocker für eine dauerhafte Gewichtsreduzierung nicht ausreichen. Sie werden insbesondere in der Kombination mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung empfohlen, um den Abnehmprozess zu beschleunigen.

Zusammenfassung

Fettblocker verringern die Aufnahme und Verarbeitung zu großer Fettmengen. Sie bleiben unverdaut und werden auf natürliche Weise wieder ausgeschieden. Dadurch kann die gesamte Kalorienzufuhr reduziert werden. Die Einnahme erfolgt meist während einer Diät, denn dadurch kann die Gewichtsabnahme erleichtert werden. Um die Wirkung zu verstärken, sollte auf eine gesunde Ernährung geachtet werden. In dieser Kombination können die Blocker laut Experten eine sehr gute Wirkung erzielen. Auch Bewegung unterstützt den Körper beim Abnehmen.

Fettblocker günstig kaufen?

Nur Produkte mit Top Qualität!